Home
Aktuelles
Impressum
 


Kiesabbau in Arnum, Harkenbleck und Wilkenburg - keine 200 m entfernt von den Ortsrändern und mitten im Landschafts­schutzgebiet, dies ist nach den bisherigen Vorstellungen des Landes Niedersachsen möglich.

Die Bürgerinitiative gegen Kiesabbau in Hemmingen befürchtet erhebliche Beeinträchtigungen von Mensch, Natur und Umwelt durch potentiellen Kiesabbau in Arnum, Harkenbleck und Wilkenburg. Die Bürgerinitiative setzt sich deshalb für eine Streichung der durch das Land Niedersachsen bislang festgesetzten Kiesabbauflächen ein.


Örtliche Situation

Kiesabbaufläche ArnumKiesabbaufläche zwischen Arnum und Harkenbleck mit Blick nach Arnum

(Fotos der weiteren Kiesabbauflächen folgen)


So könnte es - in unmittelbarer Nähe zu den Ortsrändern Arnums, Harkenblecks und Wilkenburgs aussehen, wenn auf den betroffenen Flächen tatsächlich Kies abgebaut würde:

Kiesabbau Hemmingen BrückstraßeKiesabbau in Hemmingen, Brückstraße

                                                                                Foto: 04.07.2008


Die Folgen potentiellen Kiesabbaus wären:

- Tägliche Lärmbelastung durch den Kiesabbau und den Lkw-Verkehr,

- Erhöhung der Verkehrsstärken auf dem Harkenblecker Weg, dem Schulweg unserer Kinder, mit Gehwegbreite von 1,50 m, dadurch Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit,

Arnum - Harkenblecker WegHarkenblecker Weg in Arnum, potentieller Abtransportweg für mit Kies beladenen LKW


- Hohe Staubbelastung,

- Verschmutzung der Straßen,

- Nicht absehbare Folgen für Grund- und Hochwasser,

- Beeinträchtigung von Vogelschutz, Naturschutz, Umweltschutz,

- Verringerung der Grundstückswerte,

- Allgemeine Verschlechterung des Wohnstandortes Arnum/ Harkenbleck.


Planungsstand

Die bisherigen amtlichen Festsetzungen finden sich in den Kartierungen des sogenannten Landesraumordungsprogramms:

Kiesabbauflächen Arnum - Harkenbleck - Wilkenburg

Quelle: www.niedersachsen.de (LROP 2002)

Die Region Hannover hat diese Flächen als nachgeordnete Planungsbehörde in ihr sogenanntes Regionales Raumordnungsprogramm (RROG) aufgenommen.

Im Flächennutzungsplan der untersten Planungsbehörde - der Stadt Hemmingen - ist die Kiesabbaufläche Wilkenburg seit längerem festgesetzt. Die Festsetzungen der Kiesabbauflächen in Arnum und Harkenbleck sollten im Jahre 2006 ursprünglich ebenfalls in den Flächennutzungsplan aufgenommen werden.

Kiesabbauflächen Arnum - Harkenbleck - Wilkenburg

Quelle: Stadt Hemmingen - Planungsentwurf für Flächennutzungsplanänderung

Die Bürgerinitiative gegen Kiesabbau in Hemmingen hat sich seinerzeit erfolgreich gegen die Flächennutzungsplanänderung gewehrt. Es wurden 300 Unterschriften gegen die Änderungspläne der Stadt Hemmingen eingereicht. Die Festsetzung der vorgesehenen Kiesabbauflächen in Arnum und Harkenbleck wurde daraufhin durch den Rat der Stadt Hemmingen ausgesetzt.

Seitdem verfolgt die Bürgerinitiative im Einklang mit der Stadt Hemmingen das Ziel, die auf Landesebene vorgesehenen Festsetzungen zu verhindern. Die Region Hannover hat sich ebenfalls ausdrücklich für eine Streichung der festgesetzten Kiesabbauflächen in Arnum und Harkenbleck ausgesprochen.


Fakten / Daten

 

 
Stellungnahme der Bürgerinitiative zum LROP 2006

 

 
Stellungnahme der Stadt Hemmingen zum LROP 2006


Presse

 

 
Leinenachrichten vom 19.11.2008: Bericht über Aktivitäten der Bürgerinitiative

 

 
Leinenachrichten vom 11.10.2007: Ortsbesichtigung mit Vertretern der Politik

 

 
Leinenachrichten vom 25.01.2008: Bürger reichen Petition ein

weitere Artikel folgen